Gemeinsam Helfen Herz Logo

Zusammenhalten. Gemeinsam helfen.

Wir sind eine Gruppe von engagierten Unternehmen und Vereinen aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz, die sich zusammengetan haben, um den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen zu helfen. Unser alleiniges Ziel ist es, die unschuldig in diese schlimme Situation geratenen Menschen schnell und unkompliziert zu unterstützen. Dafür sind wir mit von Lambert Reisen kostenlos zur Verfügung gestellten Bussen ins ukrainisch-polnische Grenzgebiet gefahren und haben die Menschen mit dem Notwendigsten versorgt – von Trinkwasser über haltbare Lebensmittel bis zu Hygieneartikel. Zudem haben wir schutzsuchende Frauen, Kinder und Senioren von dort nach Deutschland in Sicherheit gebracht und in der firmeneigenen Villa des Projektpartners m&r Kreativ GmbH und in hilfsbereiten Gastfamilien, die sich bei uns gemeldet haben, untergebracht. Jetzt rücken die persönliche Unterstützung und Betreuung der untergebrachten ukrainischen Familien noch stärker in den Fokus des Hilfsprojektes.  Doch auch in der Ukraine wird weiterhin vor Ort geholfen. So hat das Hilfsprojekt langfristige Patenschaften für ein Waisenheim und eine Geburtsklinik in Nezhin übernommen, die auch über ein mögliches Kriegsende hinaus Bestand haben sollen. Weitere Patenschaften wie z.B. mit dem Regionalkrankenhaus „Wolhyn“ in der Region Wolhynien, mit dem wir bereits in engem Kontakt stehen, sind geplant.

Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Denn gemeinsam sind wir stärker!

News

Wasser ist Leben

Viele Ukrainerinnen und Ukrainer haben wegen des anhaltenden Krieges keinen Zugang mehr zu sauberem Trinkwasser. Unsere Ansprechpartnerin Natalie Kononenko aus Mykolaiv, die sich mit ihrem Team vor Ort um die Wasserversorgung kümmert, hat diese schlimmen und ergreifenden Einblicke in dem Kurzfilm „We can’t leave them“ zusammengefasst. Daher haben wir, das Team von Gemeinsam Helfen, Wasserreinigungssysteme (https://www.ecosoft.com/product/ecosoft-mo12000) geordert und sorgen dafür, dass diese in den Kriegsgebieten ankommen, ebenso wie medizinische Artikel und Hilfsgüter, die dringend benötigt werden.Diese Wasserreinigungssysteme sind in der Lage täglich bis zu 12.000 Liter Wasser aufzubereiten und den Menschen vor Ort zur Verfügung zu stellen.

Geld und Hoffnung spenden.

Auf dem Spendenkonto des Rotary Clubs Homburg-Saarpfalz sammeln wir die Spenden für unser Projekt ein. Von diesen Geldern haben wir zunächst die Spritkosten bezahlt, der Rest ist zu 100 % in Form von Trinkwasser, Lebensmitteln und Hygieneartikeln bei den Menschen vor Ort angekommen. Jetzt nutzen wir die Spendengelder primär für regelmäßige Lieferungen von dringend benötigten Medikamenten und Hilfsgütern an unsere Partner-Institutionen in der Ukraine wie dem Waisenhaus und der Geburtsklinik in Nezhin sowie für die Versorgung der Menschen mit dem Nötigsten hier vor Ort und die Ausstattung von freistehendem Wohnraum mit Mobiliar, sofern nicht vorhanden. Bis zu einem Spendenbetrag von 200,- € benötigst du keine Spendenquittung. Ein vereinfachter Nachweis, zum Beispiel Ausdruck des Kontoauszuges, oder die Buchungsbestätigung der Überweisung reicht zur Vorlage beim Finanzamt aus. Für Spenden grösser 200,- € stellen wir sehr gerne eine Spendenquittung aus. Bitte schicke uns dazu dann eine E-Mail an spendenquittung@mkw.eu

Unterstütze unsere Hilfe noch heute mit deiner Spende auf das Konto unseres Partners Rotary Club Homburg-Saarpfalz:

Kontoinhaber: Fördergemeinschaft Rotary Homburg-Saarpfalz e.V.
IBAN: DE52 5945 0010 1011 2818 11
BIC: SALADE51HOM
Verwendungszweck: Ukraine-Gemeinsam helfen

Einfach, sicher und direkt via PayPal spenden:

Helfer gesucht.

Nachdem die Menschen im Saarland ankommen sind und ihnen Wohnraum vermittelt wurde, brauchen diese weiteren Support. Dafür suchen wir Ukrainisch-sprechende Menschen aus dem Saarland, die für die Menschen da sind, ihnen zuhören, übersetzen und diese tatkräftig unterstützen, etwa bei Behördengängen. Auch wenn keine ukrainische Sprachkenntnisse vorhanden sind, könnt ihr unterstützen.Um einen schnellen Austausch und den direkten Kontakt zwischen Hilfsanfragen und -angeboten zu gewährleisten, haben wir eine WhatsApp-Gruppe ins Leben gerufen. Den Einladungs-Link teilen wir euch nach der Kontaktaufnahme gerne mit.

Du möchtest helfen? Dann gib an, ab wann und wie lange du dich einbringen kannst.

Ihr möchtet uns mit Sachspenden unterstützen?


Die Wirtschaftsjunioren Saarland sammeln seit Beginn der Anschläge in der Ukraine in Kooperation mit der mededis GmbH und Debusmann GmbH Sachspenden für die Menschen vor Ort. Es werden vor allem medizinische Utensilien, Hygieneartikel und Babyutensilien benötigt. Eure Sachspenden könnt Ihr direkt bei der Sammelstelle in Saarbrücken-Güdingen abgeben.


Eine komplette Übersicht über die benötigten Hilfsgüter findet Ihr hier: https://www.wjd-saarland.de/wir-ueber-uns/news/details/hilfsgueter-fuer-die-ukraine


Wir danken Euch für Eure Unterstützung 💙💛

 

Hilfsbedürftigen ein sicheres Zuhause bieten.

Hier habt ihr nun die Möglichkeit, freien Wohnraum für die Schutzsuchenden zu melden und eure Kontaktdaten zu hinterlassen. Zudem könnt ihr angeben, ob ihr darüber hinaus weitere Unterstützung anbieten könnt, etwa bei Behördengängen oder fürsorglicher Art. Um möglichst viele Wohnungen zu vermitteln, stehen wir in Kontakt mit den Städten und Gemeinden im Saarland sowie privaten Organisationen, die sich auf die Vermittlung fokussieren.

0
Euro Spendeneinnahmen
eingebrachte Arbeitsstunden
0
Unterstützte Menschen

Kontakt

Profil-Foto Lena Shteyner

Lena Shteyner
Projektkoordinatorin
gemeinsamhelfen@mkw.eu
+49 174 346 84 53

„Als gebürtige Ukrainerin liegt mir das Schicksal der Menschen besonders am Herzen. Ich begleite die Fahrten ins Grenzgebiet und bin mit den Menschen vor Ort im Kontakt.“

Pressekontakt

Michael Zimmer
mz@mkw.eu
+49 172 6801262

Unser Partnernetzwerk

Unsere Supporter